Online-Anmeldung: Positiventreffen "Positive Vielfalt und Rassismus | Positive heile Welt" vom 12. bis 14. April 2019 im DGB-Tagungszentrum Hattingen

Bei diesem Positiventreffen stehen zwei Themen im Mittelpunkt: zum einen Sexismus, Rassismus, Ausgrenzung in den eigenen Reihen, zum anderen n=n: nicht nachweisbar = nicht übertragbar!

Positive Vielfalt und unser Umgang mit Rassismus
In der Positivenvernetzung eint uns die gemeinsame Erfahrung von Abwertung und Diskriminierung aufgrund eines Lebens mit HIV oder Aids. Manche von uns erfahren aber noch weitere Diskriminierungen, sei es gegenüber dem eigenen Geschlecht, der Sexualität oder auch in Form von Rassismus gegenüber einer Herkunft, einer Religion oder eines Aussehens, das in Deutschland als nicht-deutsch und als anders angesehen wird. Im Workshop wollen wir uns deshalb fragen: Wie vielfältig ist unsere Positiven-Vernetzung? Was verstehen wir unter Rassismus? Und was hat Rassismus eigentlich mit uns zu tun? Wie gehen wir mit eigenen Rassismuserfahrungen um, und wie können wir Menschen mit Rassismuserfahrungen in unserem Umfeld stärken und unterstützen?

Es gibt Raum für offene Fragen und interaktiven Austausch. Ein Teil des Workshops wird in getrennten Gruppen stattfinden: Schwarze Menschen und Personen mit Migrationsgeschichte oder Rassismuserfahrungen können sich mit Djalila Boukhari über die eigenen Rassismuserfahrungen im Alltag und auch in der Vernetzung mit anderen (positiven) Communitystrukturen austauschen und gemeinsam stärken. Die andere Gruppe für Menschen ohne eigene Erfahrungen von Rassismus (gegen die eigene Herkunft, Religion oder das Aussehen in Deutschland) wird mit Katharina Feyrer einen Raum haben, um Fragen und Unsicherheiten zum eigenen Umgang mit Rassismus zu klären.

Referent*innen:
Djalila Boukhari und Katharina Feyrer (Fachstelle #MehrAlsQueer, Schwules Netzwerk NRW)

Positive heile Welt!?:
Es ist bewiesen, dass unter einer wirksamen Therapie HIV selbst beim Sex ohne Kondom nicht übertragen werden kann. Das ermöglicht mehr Freiheit und mehr Selbstbewusstsein beim Sex! Aber es reicht nicht allein, dieses Wissen nur mit dem Verstand zu begreifen. Wie gelingt es, sich damit auch wohl und sicher zu fühlen? Wie kann diese (Er-)Kenntnis in unser Sexleben einfließen und so (Selbst-)Stigmatisierung abbauen?

Referent:
Stephan Gellrich (Aidshilfe NRW)

Leitung und Moderation des Wochenendes:
Alexandra Frings und Andreas Kringe
Print  
  Kontakt
Aktuelles
RSS-Feed abonnieren

Einladung Positiventreffen "Lustvoll älter werden mit HIV" vom 10. bis 12. Februar 2017

News Im Namen von POSITHIV HANDELN NRW laden wir HIV-positive Frauen und Männer aus NRW...   mehr

Herzinfarkt-Risiko bei HIV-Infizierten deutlich höher als bislang angenommen?

News Menschen mit HIV haben gegenüber der Allgemeinbevölkerung ein bis zu doppelt so...   mehr

Scholarship-Programm für Menschen mit HIV beim Deutsch-Österreichischen AIDS-Kongress in Salzburg vom 14. bis 17 Juni 2017

News Auch in diesem Jahr vergibt das Community-Board des DÖAK 2017 Plätze im Rahmen...   mehr

Dokumentation der Fachtagung "Partizipation und Gesundheit"

News Am 4. Oktober 2016 hat es auf der Fachtagung "Partizipation und Gesundheit" des...   mehr

Antikörper unterdrückt HI-Viren

News Sogenannte breit-neutralisierende Antikörper könnten künftig bei...   mehr

Das schöne neue Bild von Aids

News Mit der Behandelbarkeit der HIV-Infektion hat sich auch das Bild von Menschen mit HIV...   mehr

HIV und Aids - auch ein Thema für Frauen

News Kann ich als HIV-positive Frau auf natürlichem Weg Kinder zur Welt bringen? Vertragen...   mehr

Expert*innen befürchten schwere Nebenwirkungen bei neuen Hepatitis-C-Arzneimitteln

News Moderne Hepatitis C-Medikamente, die erst in den letzten Jahren zugelassen wurden,...   mehr

Gefördert durch: