Erste komplette HIV-Therapie in Form von Monats-Spritzen in Europa zugelassen

foto: sunlight19 | istockphoto.com

Die Europäische Kommission hat das HIV-Medikament Vocabria® (Wirkstoff: Cabotegravir) als Depotspritze in Verbindung mit dem ebenfalls injizierbaren HIV-Medikament Rekambys® (Wirkstoff: Rilpivirin) zugelassen. Die Spritzen werden einmal im Monat oder alle zwei Monate ins Gesäß verabreicht.

Zum Einsatz kommen kann die HIV-Therapie per Depotspritzen bei erwachsenen Menschen (ab 18 Jahren) mit HIV-1-Infektion, die bereits erfolgreich antiretroviral behandelt werden (das heißt, bei finden sich weniger als 50 HIV-Kopien pro Milliliter Blutplasma) und bei denen keine Resistenzen gegen andere HIV-Medikamente aus den Klassen der NNRTI und der INI vorlagen oder vorliegen.

Weiter Infos findest du unter aidshilfe.de.

Print  
  Kontakt
Gefördert durch: